TSVTM I HOLT SICH DREI PUNKTE ZUM SAISONAUFTAKT GEGEN SC POTSDAM 2

Volleyball |

Nach nun fast einem Jahr Pandemie-bedingter Pause flog der Volleyball endlich wieder vor mitfieberndem Publikum über das Netz der Bosehalle und drei Punkte direkt auf unser Konto zum heimischen Saisonauftakt.

Um einen ordentlichen Saisonauftakt in der 3. Liga Nord zu feiern und wieder gemeinsam dem Volleyballspiel zu frönen, luden wir die junge Mannschaft des SC Potsdam 2 am Samstag ein. Man spürte, dass jeder in der Halle, egal ob Spielerinnen, Trainer, Schiedsgericht oder auch die zahlreichen Zuschauer Lust auf Volleyball und einen spannenden, sportlichen Samstagabend hatten.
So gleich wie die Motivation beider Mannschaften war, so ausgeglichen startete auch das Spiel im ersten Satz. Sowohl die Potsdamer Mädels als auch wieder fanden direkt gut ins Spiel, sodass sich bis zum 11:11 keine der Mannschaften einen Vorsprung erarbeiten konnte. Dann jedoch trat unsere Kapitänin an die Grundlinie und brachte uns mit einer grandiosen Aufschlagserie mit 21:12 in Führung – ein erstmal sehr komfortabler Puffer! Obwohl wir noch eine 4-Punkte-Serie von Potsdam einstecken mussten, manövrierten wir den ersten Satz schließlich souverän mit 25:17 in den eigenen Hafen.
Nach so einem Auftaktsatz starteten wir natürlich enthusiastisch in den zweiten Satz und zwangen Potsdam schnell zu einer Auszeit bei einem Stand von 10:5. Auch hier konnten wir wieder mit druckvollen Aufschlägen überzeugen und Potsdams Annahme reichlich unter Druck setzen. Dennoch ließen sich die jungen Mädels nicht so leicht abschütteln und blieben uns stets auf den Fersen. Beim 22:21 hieß es dann nochmal volle Konzentration auf dem Feld, was das Team durch einen starken Kampfgeist umsetzte und auch den zweiten Satz mit 25:21 für uns entschied.
Trotz der Motivation das Spiel nun im dritten Satz ganz für uns zu entscheiden, gelang leider der Anfang nur holprig, während Potsdam zu ihrem Spiel zurückgefunden hatte. Daher rannten wir zunächst immer einem kleinen Rückstand hinterher und auch zwei Auszeiten bei 5:8 und 11:15 konnten nicht direkt einen neuen Schub Energie und Rhythmus freisetzen. Natürlich aber gaben wir nicht kampflos auf und schafften es mit einer geschlossenen Teamleistung und wieder mal starken Aufschlägen, uns bis zum Gleichstand von 23:23 heranzuarbeiten. Offenbar hatte uns diese Aufholjagd aber so viel Kraft gekostet, dass die letzten zwei Punkte leider nicht auf unserer Seite, sondern auf Seiten der Potsdamer Mädels gefeiert wurden (23:25). Somit hieß es: Dann eben in vier Sätzen!
Da nun auch bei Potsdam der Ehrgeiz und Siegeswille umso mehr erwacht war, ging es im vierten Satz zunächst sehr ausgeglichen hin und her. Beide Mannschaften erkämpften sich abwechseln kleine Punkte-Serien und zwangen jeweils den gegnerischen Trainer zu Auszeiten. Zur Mitte des Satzes konnten wir uns allerdings wieder leicht absetzen mit 13:9, was den Potsdamer Mädels natürlich nicht recht war. Sie kämpften weiter um einen potenziellen 5. Satz und schafften den Ausgleich zum 18:18 und sogar die Führung zum 18:19. Bei diesem Punktestand allerdings, rafften wir uns noch einmal zusammen. Von der Bank und der Tribüne wurde lautstark angefeuert und die Mannschaft war gefordert, alles zu geben. Und das tat sie auch: Voller Freude und Erleichterung gewannen wir den Satz mit 25:21!

Es war also ein erfolgreicher Saisonauftakt mit einer starken Teamleistung der neu formierten Mannschaft und viel Unterstützung des Publikums.
Für TM I kämpften und feierten: Svenja Ebeling, Anita Burchardt, Jule Heinrich, Lena Prestin, Charis Chlebik, Regina Mapeli Burchardt, Karin Tulin, Maxi Stenschke, Julia Große, Bonny Jatzko, Anna Sebastio, Chelsea Hansen und Isa Braun.
Die Unterstützung am Spielfeldrand kam von: Ronny Gruba
Die allerbeste Figur machte unsere Zuspielerin Julia alias „MVP des Spiels“!

Danke an dieser Stelle vor allem auch an alle Fans und Helfer für die Unterstützung! Ganz besonderer Dank gilt wie immer auch den Ballkindern und unserer Hygienebeauftragten Katha! Ihr alle habt unser erstes Heimspiel und den Saisonauftakt 21/22 zu einem rundum gelungenen Erlebnis gemacht. Wir freuen uns, euch wieder am 02.10.2021 um 18 Uhr zu unserem nächsten Heimspiel gegen GW Eimsbüttel begrüßen zu dürfen.