Kontakt

TSV Tempelhof-Mariendorf e.V.
Machonstraße 52, 12105 Berlin

Telefon+49 (030) 752 60 03
Telefax+49 (030) 751 25 01
E-Mail tsv(at)tsvtm.de
Volleyball | Dritte Liga Nord

TSV TM I erkämpft sich starke 2 Punkte im Sonntagskrimi

Wow, das war knapp! In einem grandiosen Spiel gewinnen wir gegen RPB mit 3:2 im Tiebreak. Wer in der Halle dabei war, hat ein hochklassiges Spiel mit zwei Teams auf Augenhöhe erleben dürfen. Volleyball vom Feinsten sozusagen.

Im ersten Satz präsentieren wir uns stark; weisen RPB mit unserem Block und unseren druckvollen Aufschlägen in die Schranken und zeigen zu keiner Zeit irgendeine Schwäche. Mit 25:15 entscheiden wir den Eröffnungssatz deutlich für uns.
Im zweiten Satz bekamen wir dann zu spüren, was passiert, wenn man nur für ein, zwei Ballwechsel den Druck raus nimmt: RPB ergreift das Zepter und bestimmt zunehmend das Spielgeschehen. Beide Teams überbieten sich mit starken, kraftvollen Angriffen, der Block ist in diesem Satz bei RPB einen Ticken stärker. Wir bleiben bis zum 18:20 dran, müssen RPB zum Ende hin ziehen lassen und geben Satz Nummer 2 mit 20:25 ab.
Für dieses Spiel symptomatisch: Kein noch so kurzes Nachlassen bleibt ungestraft - entweder wir drücken RPB unser Spiel auf oder RPB drückt uns ihres auf. Sowohl im Block als auch im Angriff agieren beide Teams auf sehr hohem Niveau, die Ballwechsel ziehen sich in die Länge und sind geprägt von eindrucksvollen Abwehraktionen auf beiden Seiten. Satz 3 entscheidet wieder RPB für sich, wir haben mit 21:25 das Nachsehen.
Für uns ist klar: Wir gehen heute in den Tiebreak! Uns gelingt es im vierten Satz wieder besser, RPB mit unserem Block in den Griff zu bekommen und sie mit gut platzierten Angriffen aus ihrem perfekten Stellungsspiel in der Abwehr zu locken. Wir drücken dem Spiel wieder unseren Stempel auf und holen uns den Satz mit 25:21.
Der Tiebreak sollte das Sahnehäubchen des heutigen Krimis werden. Bis zum Seitenwechsel kann sich kein Team absetzen, das Aufschlagrecht wechselt tatsächlich mit jedem einzelnen Ballwechsel. Wir erkämpfen uns zuerst den 8. Punkt und wechseln fokussiert die Feldseite. Der extrem starke Block der jungen Prenzlbergerinnen nimmt uns drei Punkte in Folge und wir sehen uns mit einem 8:10-Rückstand konfrontiert, der sich nach packenden Duellen am Netz zu einem 10:13 entwickelt. Wir erkämpfen uns das Aufschlagrecht und Maren „die Rakete“ Schnittker dreht das enge Spiel mit bärenstarken Aufschlägen und zwei direkten Assen in Folge in eine 14:13- Führung. RPB versucht noch, uns mit ihren  zwei verbliebenen Auszeiten aus dem Konzept und sich selbst wieder in die Erfolgsspur zu bringen. Doch die Kirsche auf diesem Sahnehäubchen lassen wir uns nicht nehmen: Mit 16:14 holen wir uns in diesem grandiosen Volleyballkrimi die hart umkämpften zwei Punkte. Und auf die können wir mit Recht stolz sein!

Nun gilt es im letzten Spiel der Saison noch einmal zu punkten. Gegen Braunsbedra können wir uns die letzten Punkte auf dem Weg zur Meisterschaft holen und wir werden alles daran setzen das auch zu tun. Wir freuen uns über jede Unterstützung bei diesem wichtigen  Heimspiel am 17.03.2018!

Für den TM kämpften: Anne P., Anne T., Anne O., Maren, Regi, Julia, Anita, Jule, Michi, Jani, Chrissi und Karin

Für bleibenden Eindruck sorgte: Regina „Doppel-MVP des Wochenendes“ Mapeli Burchardt

Uns von der Seitenlinie zum Sieg geführt haben uns: Seitenspieler Ralph, Janita und Micha