Kontakt

TSV Tempelhof-Mariendorf e.V.
Machonstraße 52, 12105 Berlin

Telefon+49 (030) 752 60 03
Telefax+49 (030) 751 25 01
E-Mail tsv(at)tsvtm.de
Hockey | 1. Endspiel um den Klassenerhalt

1. Herren kämpfen, werden aber nicht belohnt

Am Sonntag um 12 Uhr, spielten die 1. Herren zuhause gegen die Stuttgarter Kickers und konnten leider keine wichtigen 3 Punkte einfahren, es blieb nur die minimalausbeute von einem Pünktchen

Sonntag, 12 Uhr, bestes Hockeywetter und eine volle Kleeblatthölle. Alles war angerichtet zum ersten Endspiel gegen die Stuttgarter Kickers, es mussten dringend mal wieder 3 Punkte her, nachdem man in der laufenden Rückrunde nur 2 Pünktchen dzugewinnen konnte, obwohl schon deutlich mehr Punkte drin gewesen wären. Aber das alles zählte heute nicht, es ging darum der Liga ein Lebenszeichen zu zeigen und zu beweisen, dass man in diese Liga gehört.  

Das Spiel begann mit vielen Fehlern, vor allem technisch, auf beiden Seiten, allerdings konnten die Stuttgarter unseren 1. Fehler, der zu einer Ecke führte, direkt bestrafen und gingen so zwar glücklich, aber nicht ganz unverdient in Führung. Man spürte jetzt auch die Anspannung auf den Rängen, wo man vor lauter Spannung fast vergessen hätte zu trommeln, rasseln etc., aber man sah auch, wie der MHC jetzt immer besser ins Spiel kam und die Stuttgarter nur noch Verzweiflungsangriffe oder Konter führten, allerdings waren die auch ziemlich gefährlich. Halbzeit, 0:1, Mist, Verdammt.

Jetzt hieß es wirklich Alles oder Nichts und das verstanden wir besser als die Stuttgarter, die jetzt immer mehr stehend K.O. wirkten. Das konnten wir nutzen, wir kamen zu immer mehr Torszenen und bekamen auch die ein oder andere Ecke, die allerdings in dieser Saison nicht mehr unsere stärkste Waffe werden, leider. Doch dann endlich Jubel im Volkspark, einen schönen Angriff über Rechts, mit anschließender Flanke, konnte unser Linksverteidiger DP13, alias Poldi zum 1:1 vergolden. Jawoll, jetzt noch eins und wir sind wieder ganz dick im Rennen. Und tatsächlich, eine Enge(l)flanke, genau auf Griezis Schläger, der den Ball zum 2:1 ins Tor fälschte, Yes, aber dann Verwirrung im Volkspark, während ein Schiedsrichter das Tor schon geben wollte, hatte der andere doch noch etwas gefunden, was dagegen sprach, das hat leider auch nur er gesehen. So ein Mist, aber so kam jetzt eine typische Jetzt erst Recht Stimmung auf und man tat nochmal Alles, unser Jeschinator musste sich sogar nochmal einen Krampf rausschütteln lassen. Aber leider half das nicht mehr, wir konnten den gegnerischen Torwart leider nicht nochmal entscheidend prüfen. Ärgerlich, weil uns in den entscheidenden Situationen leider immer das Glück oder der Tick abgezocktheit fehlt um so ein Spiel eben doch noch zu gewinnen. Abhaken, weiter arbeiten und am nächsten Samstag Frankenthal schlagen!

Es wird immer schwerer, aber wenn jemand es schaffen kann, dann dieser MHC, den jeder im Volkspark hat gesehen, dass der Verein lebt und dass muss man auf den nächsten Samstag übertragen, also kommt alle vorbei und gebt mit uns zusammen Gas gegen den Abstieg!

Welche Farbe hat dein Herz? Zeigt es jetzt mehr denn je!

Eure 1.Herren

#72