Kontakt

TSV Tempelhof-Mariendorf e.V.
Machonstraße 52, 12105 Berlin

Telefon+49 (030) 752 60 03
Telefax+49 (030) 751 25 01
E-Mail tsv(at)tsvtm.de
Hockey | 1.Bundesliga Ost Damen Halle

Start in die 1. Bundesliga

Nach einer langen und intensiven Vorbereitung ging es endlich wieder mit leichten Kribbeln im Bauch in die gelbe Hölle von Mariendorf. Hier begrüßten wir den wahrscheinlich schwierigsten Gegner der Gruppe, die Damen aus Zehlendorf, den BHC. Mit Verspätung ging es in die Vorbereitung zum Spiel.

Ziel des Spiels war unser Positives Gefühl aus der Vorbereitung in Bonn auf den Platz zu bringen und die wahrscheinlich noch ein wenig unorganisierten BHC-Damen vor eine kleine Herausforderung zu stellen.  Am heutigen Tage hatten wir eine Debütantin in unserer Ausstellung.  Herzlichen Glückwunsch Celina Bliß für deinen ersten Auftritt bei den „ Großen“. 

Anpfiff

Mit viel Spielgeschwindigkeit ging es in die ersten paar Minuten des Spiels. Der erste Angriff von BHC zeigte gleich einige Stellungsprobleme in unserer Defensive. Zum Glück konnte BHC diese Chance nicht nutzen. Ein Wahrer Schlagabtausch bahnte sich an. 2´Minute Ecke MHC TOR… oder doch nicht ein kleiner Stoppfehler schlich sich bei uns ein, Freistoß BHC. Kleine Fehler in der Defensive führten bis zu 8´Minute zu eine 0:2 für BHC. Jetzt hieß es die Zügel wieder in die Hand nehmen, zeigen dass wir uns noch nicht mit einer Niederlage abgefunden haben und Größe beweisen dieses Spiel wieder in Richtige Bahn zu lenken. Durch immer Stärker werdende Defensivleistung kämpften wir uns zurück ins Spiel und arbeiteten uns weitere Chancen und eine Ecke in der 15´Minute heraus. Diese konnte Lisa gekonnt ins Netzt der Zehlendorfer versenken. Der Anschluss war da. Mit guten Selbstbewusstsein setzten wir BHC weiter zu. 18´Minute, Fehler BHC, Simone schafft es den Querball zur Verteidigung abzulaufen und kam frei vor dem Tor zum Schuss, TOR. 2:2, alles wieder auf Anfang. Dieses Ergebnis wurde bis zum Ende der Halbzeit von beiden Mannschaften stark umkämpft. Abpfiff, Halbzeit, Durchatmen.

Anpfiff zweite Halbzeit.

31´Minuten, Lisa bekommt den Ball in der linken Ecke und läuft die Grundlinie Richtung Tor, sieht Simone in der Mitte und spielt den Pass, TOR, eine BHC-Spielerin fälscht den Ball unhaltbar durch die Beine der Torhüterin ins Tor ab. 3:2 die Sensation scheint so nah, nur noch 29 Minuten zu Spielen. Die Freude über die Führung war nur von kurzer Dauer, zwei Minuten später schafft BHC den Ausgleich.  Ein wahrer Krimi spielte sich in am Rande Berlins ab. Torchancen auf beiden Seiten. Emotionen kochten sowohl auf der Bank als auch auf dem Spielfeld über. Durch einen Konter fingen wir uns in der 56´Minute das 4 Tor. Jetzt hieß es nochmal die letzten 4 Minuten kämpfen und versuchen uns einen Punkt zu retten. Die Anschließende Überzahlsituation, aufgrund einer grünen Karte gegen den BHC, konnten wir leider nicht nutzen. Die letzten 10 Sekunden, Annusch bekommt den Ball und rennt los, dringt in den Schusskreis ein und schießt, gehalten Abpfiff. 

Der Blick auf die Anzeigetafel bestätigt das Ergebnis 3:4. Die Köpfe müssen wir aber nicht hängen lasse. Wir haben einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt getan, wir sind stark in die Saison gestartet und haben unsere erste Duftmarke hinterlassen. Jedes Jahr kommen wir unserem Ziel BHC einige Punkte zu klauen näher und wer weiß, vielleicht ist es schon 2019 soweit. 

Jetzt hieß es Duschen nach Hause fahren und fertig machen für unsere Weihnachtsfeier im kompletten Mannschaftsverbund. Um 18:30 trafen wir uns am Brandenburger Tor in einer herrlichen Lokation und verbrachten den Abend bei Bier, Wein und Non Alkoholischen Getränken bei viel Gelächter. In diesem Zusammenhang möchte ich mich nochmal bei unsere beiden LULUs bedanken, ihr habt das wirklich toll gemacht. 

# 2