Kontakt

TSV Tempelhof-Mariendorf e.V.
Machonstraße 52, 12105 Berlin

Telefon+49 (030) 752 60 03
Telefax+49 (030) 751 25 01
E-Mail tsv(at)tsvtm.de
Hockey | 1. Herren 2. Bundesliga Halle

1.Heimspiel in der Kleeblatthölle

Am Sonntag, den 9.12., stand unser erstes Heimspiel in der UvH an. Es ging gegen Motor Meerane.

Auch diesmal erwarteten wir einen tiefstehenden Gegner, welcher durch Kontergegenstöße unsere Defensive knacken wollte

 

Am Sonntag, den 9.12., stand unser erstes Heimspiel in der UvH an. Es ging gegen Motor Meerane.

Auch diesmal erwarteten wir einen tiefstehenden Gegner, welcher durch Kontergegenstöße unsere Defensive knacken wollte.

 

Im Gegenteil zum Aufeinandertreffen mit Leuna, konnten wir diesmal jedoch schon nach 3 min das erste Tor bejubeln. Einen Sololauf über rechts, vollendete Chris mit einem Rückhand „Laser“.

 

Dass auch der Gegner Hockey kann, war spätestens nach 7 min klar. Durch eine Kombination durch die Mitte mussten wir das 1:1 hinnehmen.

Mitte der ersten Halbzeit kam es dann noch dicker. Meerane konnte erst mit 2:1 und nach zwischenzeitlichem Ausgleich durch einer verwandelten Eckenablage durch Felix, auch mit 3:2 in Führung gehen.

Wir taten uns weiterhin schwer die Verteidigung zu knacken, konnten aber noch vor der Pause durch den Don Engemann (mit seinem geführchteten Rückhandstrahl) den Ausgleich und durch einen schönen Doppelpass vollendet vom Hamburg MVP Bene wieder in Führung gehen.

 

Aber auch nach der Halbzeitansprache der Coaches, ließen wir den Gegner zurückkommen. Erst nach dem 4:4 in der 32. min konnten wir uns das erste Mal ein wenig absetzen. Kevin traf von Halbrechts mit einem schönen Schlenzer. Der doppelte Felix konnte dann durch 7m und Eckenschuss auf 7:4 ausbauen (44.min).

 

Danach war es dann ein munteres hinundher. Nach Toren von Meerane konnte erst der Don (durch grandiosen Einsatz seiner extremen Flexibilität) und danach Klucki (Strahl von rechts) den 3 Tore Vorsprung wieder herstellen.

 

Nach einer sinnlosen grünen Karte setzten wir uns dann nochmal selbst unter Druck, zusätzlich nahm Meerane den Torwart raus. Jedoch ließen wir in der 2 Mann Unterzahl keine großen Chancen zu. Im Gegenteil, Felix konnte durch ein empty-net-goal seinen 4.Treffer und den 10:6 Endstand erzielen.

 

Danke auch an die Zuschauer, die trotz zeitgleich stattfindendem Froschturnier in die Halle gekommen sind.

Nächste Woche stehen dann mit dem Auswärtsspiel bei SCC (Sa 16.00 Sömmeringstraße 29, 10589 Berlin-Charlottenburg) und zu Hause gegen Köthen (So 11:00 in der UvH) zwei wichtige Spiele für die Mission Wiederaufstieg an.

 

FW4